Sektor: Verkehr

Schnelllader mit Bioethanol

Foto: Firma kiono – Björn Danzke

Flexibler Schnelllader

Das in Sachsen-Anhalt produzierte Bioethanol treibt zwei Motoren des Schnellladers an, welche wiederum einen Generator ansteuern. Auf diese Weise werden 150 Kilowattstunden Strom generiert, die an zwei Ladepunkten zur Verfügung stehen. Seit April 2022 ist der Schnelllader mit dem Namen „Rapid Charger 150“ des Unternehmens „me energy“ aus Brandenburg in Betrieb. Die Anlage ist nicht ortsgebunden und kann mit wenig Aufwand umgesetzt werden. Ein Vorteil, den die BWG zunächst testet, um auch zukünftig im Sinne ihrer Mitglieder in diese nachhaltige Installation zu investieren.

Im Jahr 2022 konnten durch den Einsatz des Bioethanol Schnellladesystems 7,2 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden, die vergleichbare Pkw mit Verbrennermotoren verursacht hätten.

Dekarbonsieren
Mobilität
Brenn-/Kraftstoffe

Klimaneutralität zu erreichen ist eine komplexe Aufgabe. Wir brauchen einen systemischen Ansatz.

Die Partnerschaft im Rahmen der Energie-Initiative ermöglicht dieses systemische Vorgehen: Wir betrachten sowohl die Bereitstellungsseite der Daseinsvorsorge, als auch die der Verwendung. Nur durch diese ganzheitliche Betrachtung sind volkswirtschaftlich sinnvolle Lösungen zur Erreichung der Klimaneutralität möglich. Damit werden wir und unsere Produkte / Dienstleistungen nicht nur klimaneutral, sondern bleiben für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Halle (Saale) auch weiterhin bezahlbar.

Wir betrachten dabei verschiedene Dimensionen:

Maßnahmen: Die Bandbreite an Möglichkeiten von Maßnahmen der Vermeidung bzw. Verminderung bis hin zur Dekarbonisierung und Kompensation.

Verbraucherperspektive: Die Perspektive der privaten oder gewerblichen Verbraucherinnen und Verbraucher sowie unserer Mobilitätskundinnen und -kunden und der industriellen Verbraucher.

Bereitstellungsperspektive: Die Perspektive der Bereitstellung von Wärme, Strom, Wasser und der Lieferketten sowie der Wasser und Abwasserversorgung und des Recyclings.

Zeitraum der Umsetzung: 2022

Zielstellung:

Errichtung einer vom Stromnetz unabhängigen Ladesäule auf der Basis von Bioethanol

Stand: 04/2023

Träger des Projekts: